Kontakt
Ihre Fragen beantworten wir gerne individuell:

Telefon 08171/6299-850

E-Mail info@ecobility.com

LED Flutlicht

Licht für Sportplätze

Sportarten wie Tennis, Golf, Reiten, Pferderennen oder Inline-Skaten brauchen besondere Sportplätze. Die jeweils spezifischen Sehaufgaben, können durch angepasste Beleuchtung auch im Dunkeln gut bewältigt werden.
Ein ausgewogener Kontrast ist z. B. bei Tennisplätzen im Freien besonders wichtig. Der helle Tennisball muss sich gut vom dunklen Spielfeld-Hintergrund abzeichnen. Allerdings sollte dieser Hintergrund (= Ballfang) an den Stirnseiten des Spielfeldes nicht zu dunkel sein, damit die Spieler den Kontrast nicht als zu stark empfinden. 

Der Ball muss beim Flug über das Feld immer gleichmäßig beleuchtet sein. Nur so können die Spieler Flugbahn und -geschwindigkeit richtig einschätzen. Daher sind breit strahlende Scheinwerfer empfehlenswert. Sie sollten ausreichend hoch montiert sein, um Blendungen der Spieler zu begrenzen. Komfortabel wird die Beleuchtungsanlage, wenn ihre Beleuchtungsstärke von 500 Lux (Beleuchtungsklasse I) in zwei Schaltstufen auf 300 und 200 Lux reduziert werden kann.

 

Welche Kriterien entscheiden bei der Auswahl des passenden LED-Flutlichtstrahler

In erster Linie die geforderten Beleuchtungsklassen.
Je höher das Wettbewerbsniveau und je weiter die Zuschauer vom Sportgeschehen entfernt sind, umso höher muss die Beleuchtungsklasse sein.

 


Beleuchtungsklasse I:

Hochleistungswettkämpfe,
Hochleistungstraining;
Zuschauer: große Sehentfernung


Beleuchtungsklasse II:

Wettkämpfe mit mittlerem Niveau,
Leistungstraining;
Zuschauer: mittlere Sehentfernung


Beleuchtungsklasse III:

Einfache Wettkämpfe (meist ohne Zuschauer),
allgemeines Training,
allgemeiner Schul- und Freizeitsport.

EU verorndnet Effizienz
 

Seit April 2009 gilt die EU-Verordnung 245/2009. Sie schreibt für Entladungslampen (Niederdruck und Hochdruck) und Vorschaltgeräte mit schlechter Ener-giebilanz den stufenweisen Ausstieg vor. Schon ab 2010 dürfen bestimmte Lampen EU-weit nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Bis 2017 sollte dieser Prozess abgeschlossen sein. Danach sind nur noch effiziente Lampen und Vorschaltgeräte erhältlich. Die Verordnung basiert auf der Rahmenrichtlinie 2000/32/EG zu Energy using Products (EuP).  

Referenzprojekt Flutlichtbeleuchtung

LED-Förderprogramme 2019


Sanieren Sie Ihre Sportstätte mit effizienter LED-Technologie
Nächster Antragszeitraum 01. Juli bis 30. September 2019
 

BMU LED-Förderung für Kommunen und Vereine in 2019

Ab dem 1. Januar 2019 gibt es für Kommunen und Akteure aus dem kommunalen Umfeld neue Fördermöglichkeiten zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. Das Bundesumweltministerium hat dazu eine neue Fassung der Kommunalrichtlinie mit überarbeiteten und neuen Förderschwerpunkten veröffentlicht.


Welche Vorraussetzungen muss man erfüllen?  

    Eingetragener Verein im Vereinsregister (Auszug aus dem Vereinsregister)

    Gemeinnützigkeitsstatus (Freistellungsbescheinigung des zuständigen Finanzamts)

    Sport als vorrangiger Vereinszweck (Auszug aus der Satzung des Vereins)                               
 

Zuwendungsfähig sind: 

  •     Anschaffung der Anlagenkomponenten inkl. Steuerung 
  •     Ausgaben für die Demontage und fachgerechte Entsorgung der zu ersetzenden Anlagenkomponenten 
  •     Ausgaben für qualifiziertes Fachpersonal zur Installation 
  •     Ausgaben für qualifiziertes Fachpersonal zur Durchführung von photometrischen Messungen
     

In welcher Höhe wird gefördert?

Aussenbeleuchtung

20 % Förderquote bei 50 % CO2-Einsparung

25 % Förderquote bei 50 % CO2-Einsparung mit Technik zur adaptiven Anpassung


Schulen, Sportstätten, Schwimmhallen, Kitas und Jugendfreizeiteinrichtungen (KSJS Projekte) 
erhalten einen 5 % höheren Fördersatz für die Sanierung.

 

Finanzschwache Kommunen erhalten bei 50 % CO2-Einsparung eine höhere Förderquote in Höhe von:

25 % des Investitionsvolumens mit zeit- und präsenzabhängiger Beleuchtung

30 % des Investitionsvolumens mit adaptiver Schaltung der Beleuchtung

  • Mindestbetrag Fördersumme: 5.000 €
  • Mindestbetrag Projektgröße Außenbeleuchtung: 25.000 €, 20.000 € bzw.16.667 €

 

 

Als Fachplaner unterstützen wir Sie gerne bei allen Schritten der Antragsstellung!


  • Bestand erfassen
    Zur Erfassung aller relevanter Daten der bestehenden Beleuchtungsanlage kommt ein Mitarbeiter von uns vor Ort oder wir stellen Ihnen auf Anfrage ein Erfassungsbogen zur Verfügung. Tragen Sie hier die ausschlaggebenden Daten zur bestehenden Anlage zusammen.
     
  • Lichtberechnung und Nachweis der Effizienz
    Unsere Mitarbeiter unterstützt Sie bei der Lichtberechnung, erarbeitet den Nachweis einer verbesserten Beleuchtungssituation und der ausreichenden Effizienz / Energieersparnis der neuen Anlage.
     
  • KRL Antragsformular
    Nach der Registrierung zum KRL Online Tool folgt das Ausfüllen des Formulars. Gemeinsam mit einem unserer Mitarbeiter erarbeiten Sie das für den
    Antrag nötige Antragsformular und geben Ihn als Fachplaner an.
     
  • easy-Online Antrag
    Auch beim Ausfüllen des easy-Online Antrags gehen wir Ihnen gerne zur Hand.
     
  • Bewilligung > Ausschreibung
    Erst wenn Ihr Antrag bewilligt wurde, können Sie die Ausschreibung starten.

 

Der elektronische Antrag über „easy-Online“ muss fristwahrend bis zum Ende der Antragsfrist eingereicht werden. 
 
Binnen 14 Tagen muss der Antrag zusätzlich postalisch an PTJ gesendet werden. Wurde der Online-Antrag mit einer qualifizierten elektronischen Unterschrift versehen,  entfällt die Zusendung der Papierform.

 

         Wir helfen Ihnen!

Kontakt

Unsere Experten und Lichtplaner stehen Ihnen gerne für eine individuelle und kostenlose Beratung zur Verfügung.
Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach unter unserer Hotline 08171 / 6299 850 an.